Jump to content
Schneider

Statussignalisierung ohne Direktansprache möglich?

Recommended Posts

Hallo,

 

ist eine Statussignalisierung von Benutzern in einer Gruppe untereinander auch ohne die Möglichkeit der Direktansprache möglich?

Den entsprechenden Reg-Key zur Deaktivierung der Direktansprache habe ich bereits getestet. Allerdings ohne Erfolg. Die Direktansprache funktionierte über die Tischtelefone weiterhin, wenn die Statussignalisierung in einer Gruppe auf dem Server aktiviert war.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, bzw. die Funktion (sofern dies noch nicht möglich ist) in neuen Updates berücksichtigen, da wir in unserem Unternehmen gerne die Statussignalisierung einsetzen würden.

 

Grüße

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich verstehe den Zusammenhang zwischen den beiden Themen ehrlich gesagt nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vorallem kann man das doch auch unter den Rechten deaktiveren und da auch per Powershell dann ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

das mit den drei Post tut mir leid, ich hatte es letzte Woche mehrmals probiert zu posten, bekam aber immer einen 500er Serverfehler hier im Forum. Scheint dann im Nachhinein doch geklappt zu haben...

 

Wenn ihr mir eine kleine Hilfestellung geben könntet, was ich einstellen muss, damit der Status über den Swyxclient von anderen Benutzern angezeigt wird, aber die Direktansprache nicht funktioniert, wäre ich euch sehr dankbar.

Derzeitiger Stand ist, dass wir den Punkt "Statussignalisierung gegenseitig" unter Beziehungen in den Eigenschaften der Gruppen deaktiviert haben.

Dies deaktiviert sowohl die Möglichkeit der Direktansprache, als auch die Anzeige des Benutzerstatus.

Sobald wir diesen Punkt wieder aktivieren, sind beide Funktionen wieder verfügbar.

Wir suchen nun nach einer Möglichkeit die Statussignalisierung für die Swyxbenutzer zu aktivieren, aber trotzdem die Direktansprache deaktiviert zu lassen.

Ich hoffe ihr versteht nun besser was ich meine. Ansonsten bitte einfach nachfragen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dass die Statussignalisierung technische Bedingung für die Direktansprache ist, war mir neu - aber kann gut sein.

 

Aber das ist kein "offizieller Zusammenhang", sondern irgend eine Nebenwirkungen :)

 

Du kannst sie also bedenkenlos wieder aktivieren - und dann in den Eigenschaften des Benutzers das Recht für die Direktansprache entziehen. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um welches Recht handelt es sich dabei genau?

Oder noch besser: Wie hieße der PowerShell Befehl um den Benutzern das Recht zur Direktansprache zu entziehen? Bei knapp 450 Benutzern an 4 Standorten möchte ich dies ungern per Hand machen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil. Ich hatte noch nie den Fall, dass ein Kunde das abgeschaltet haben wollte. Tatsächlich ist die Kopplung an die Status-Signalisierung keine Nebenwirkung, sondern in der Doku beschrieben, und tatsächlich ist sroms Aussage

On 6/18/2019 at 4:02 PM, srom said:

Vorallem kann man das doch auch unter den Rechten deaktiveren und da auch per Powershell dann

 

die ich ungesehen geglaubt habe (bzw. hätte man mich gefragt, das gleiche vermutet hätte) falsch, ich finde kein passendes Recht 😞

 

Mea culpa.

 

Damit bleibt Dir nur:

a) Gucken, warum der entsprechende RegistryKey nicht funktioniert. Ich wusste z.B. auch nicht, dass es einen dafür gibt (auch hier - betraf mich nicht. Leider stellt Swyx den Partnern keine Liste aller RegistryKeys zur Verfügung, sondern nur auf Anfrage die, die für ein bestimmtes Support-Ticket benötigt werden). 

 

Ggf., wenn er korrekt gesetzt wurde (und Swyx-Dienste restarted), mach über Deinen Swyx-Partner ein Support-Ticket auf.

 

b) Als Versuch könnte man ein CallRouting bauen (ggf. GSE/ECR-Lizenz vorausgesetzt). Vielleicht reicht bereits ein reines Durchstellen-an-ursprüngliches-Ziel, vielleicht müsste man die Nachwahlziffern auswerten und abschneiden (ich weiß nicht, ob Rechtsklick im Client + Direktansprache auch intern per Nachwahl-Kennziffer funktioniert). Was vermutlich - mit allen Nachteilen, die das mit sich bringt - hilft, wäre, das Gespräch kurz anzunehmen, mit einer 0.3 Sek-Stille-Ansage, und dann erst durchzustellen. Was auch helfen könnte wäre ein Durchstellen an eine Gruppe (in der nur der User selbst Mitglied ist), denn Gruppen können bekanntlich keine Direktansprache.

 

Die zweite Variante wäre aber dann schon Kategorie Bastelei.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich gehe davon aus, dass der Reg Key im SwyxIt! schon funktioniert, aber wenn SwyxPhones im Einsatz sind, müsste der Key für den PhoneMgr gesetzt werden. Und ob dies hier vorgesehen ist bzw. funktioniert kann ich nicht sagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Markus Wallner danke für den super Hinweis! Ich habe die zwei Regkeys (AllowInboundIntercom, AllowOutboundIntercom) für den PhoneMgr auf dem Server unter 

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Swyx\PhoneMgr\CurrentVersion\Options gesetzt. Den Dienst neu gestartet und die Tischtelefone verhalten sich jetzt so, wie sie sollen. Anstatt den Anruf direkt anzunehmen, klingeln diese nun wie bei einem normalen Anruf. Sowohl über den SwyxIt! Client über die Funktion "Direktansprache", als auch mit dem Funktionscode "Durchwahl*72*" getestet.

 

Ich dachte ich gebe mal eine kurze Rückmeldung, da evtl. der ein oder andere auch das gleiche Problem hat ;)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×