Jump to content
Richi

Was ist die einfachste Lösung bei Gruppenkonfiguration mit Voicemail

Recommended Posts

Sorry, falls ich hier eine total dämliche Anfängerfrage stelle, aber ich hab jetzt verschiedenste Möglichkeiten ausprobiert und keine ist richtig Befriedigend.

1. Zentrale Rufnummer an Gruppe konfiguriert -> OK, kein Callroutig (keine befriedende Lösung möglich)

2. Aktuell habe ich einen  Benutzer "Zentrale Rufnummer" mit "Einfacher Benutzer für Call Routing. Keine Anmeldung erlaubt" erstellt, die zentrale Rufnummer zugewiesen und eine Standardumleitung zur Gruppe Sekretariat aktiviert.
Soweit funktioniert das auch.


Habe eine Swyx 11.38.9180 mit 2x Yealink T48S und 11x DECT 800.
Um es dem Kunden möglichst einfach zu machen würde ich am Yealink gerne eine Taste definieren die mir die <Verzögerte Umleitung> zur Standardvoicemail beim Benutzer "Zentrale Rufnummer" ein- bzw. ausschaltet.
Daran bin ich heute kläglich gescheitert. Hat das schon jemand so realisiert?

Gibt es vielleicht eine andere Möglichkeit die Problematik zu lösen? Vielleicht sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht?!

 

Gruß, Richi

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

für die einfachste Lösung müsste man immer wissen, was Du denn erreichen willst.

 

Möglich wäre z.B. folgendes:

- Die zentrale Rufnummer wird einem der beiden Yealink-User zugeordnet, aber unter einer weiteren internen Rufnummer (d.h. der hat dann zwei, eine für seine eigene Durchwahl, eine für die Zentrale)

- Jetzt machst Du ein CallRouting "wenn Anruf auf die Rufnummer 2 (=zentrale Nummer), dann leite um auf die Gruppe XYZ")

- Und dieses Routing schiebst Du jetzt hinter die "sofortige Rufumleitung"

 

Was jetzt passiert, ist folgendes:

- Ist keine Rufumleitung gesetzt, kommt der Anruf rein, wird von Deinem CallRouting auf die Gruppe umgeleitet und alle klingeln. Ob auch dieses Yealink-Telefon mitklingelt oder nicht, hängt davon ab, ob der User Mitglied der Gruppe ist

- Ist eine Rufumleitung gesetzt, hat die Vorrang. Der Anruf geht also auf die Voicebox.

 

In Kombination mit einer verzögerten Umleitung wird es schwieriger. Die kannst Du zwar in der Reihenfolge auch vor die Gruppen-Umleitung legen, d.h. wenn die verzögerte Umleitung aktiviert wird, greift sie auch. Aber "greift" heißt in dem Fall, sie lässt zuerst das Endgerät klingeln und folgt dann der Umleitung. Und "Endgerät klingeln" alleine (ohne Gruppe) willst Du ja gar nicht.

 

 

Ansonsten gibt es aber noch Dutzende andere Möglichkeiten. Die meisten sehen so aus, dass Du es so lässt wie bisher (CallRouting-User, der die zentrale Nummer annimmt und an die Gruppe umleitet), aber da ein schlaueres Routing einbaust. Und dieses Routing reagiert dann auf eine persistente Variable (für z.B. typische Nachtschaltungsszenarien), oder z.B. auch auf irgend eine externe Datenquelle (guckt in der Zeiterfassung nach, ob überhaupt noch wer da ist) oder oder oder.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die ausführlichen Infos!

 

Der erste Lösungsansatz ist genau das was ich erreichen möchte.

Werde mich dann mal drübermachen das umzusetzen.

 

Gruß, Richi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×