Alexander John

CallRouting-Script für alle Benutzer hinterlegen

Recommended Posts

Hallo,

 

wir haben ein CallRouting-Script für Außerhalb Geschäftszeiten bei allen Benutzern hinterlegt. Nun hat sich die Ansage geändert und dieses Script muss bei allen Benutzern aktualisiert werden. Im Prinzip geht es nur um die Hinterlegte .wav Datei. Nun denke ich, dass ich diese auch einfach im Fileexplorer ersetzen könnte.

 

Ich frage mich aber, ob es nicht möglich ist per Powershell das ganze zu erledigen. Ich denke die Möglichkeit wäre auch für andere Fälle später nicht schlecht. Gibt es also die Möglichkeit das per Powershell zu machen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist das für alle die selbe Datei ?

 

Dann diese im User Scope löschen und nur eine Global hinterlegen.

Falls es für jeden User eigenen sind kannst dies mit dem FileExplorer oder  ist der Administration ebenso tun.

 

Weiss aber nicht ob er das auch übernimmt wenn von Userscope nach Globalscope geändert wird.

Im Worstcase musst du alle CallRouting öffnen und das File neu auswählen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn sich nur die Ansage geändert hat, und die Ansage (.wav Datei) in allen Call Routings den gleichen Namen hat, kannst Du die neue Ansage per IpPbx File Explorer oder SwyxWare Administration in den GLOBAL Scope der Konfigurationsdatenbank laden. Anschliessend musst die Datei noch auch den USER Scopes der einzelnen Benutzer löschen.

 

Hintergrund: wenn der Server eine Datei lädt (Call Routing, Ansage, Skin, etc.) macht er das, indem er nacheinander in die folgenden Scopes schaut:

  1. User
  2. User Default (nur für System Benutzer relevant)
  3. Global
  4. System Default

Angenommen der Server braucht die Datei "beep.wav". Er schaut zuerst in den USER Scope des akutellen Benutzers. Wenn die Datei dort liegt, nimmt er sie, wenn nicht, geht er weiter. Der zweite USER DEFAULT Scope ist für Systembenutzer wie Zentrale oder MEM und ist in der Regel irrelevant. Hat der Server die Datei dort auch nicht gefunden, schaut er in den GLOBAL Scope. Wenn auch dort nichts ist, schaut in den den SYSTEM DEFAULT Scope.

 

Im letzten Scope liegen alle von Swyx ausgelieferten Dateien. Dieser Scope ist schreibgeschützt. Wenn man etwas nur einem Benutzer geben möchte, legt man es in seinen USER Scope. Wenn man es global allen Benutzern geben möche, legt man es in den GLOBAL Scope.

 

Obacht: eine GSE Regel kann nicht global hinterlegt werden! Wenn man Call Routing Funktionalität global hinterlegen will, muss man sie als GSE Aktion anlegen. Diese kann global hinterlegt und von lokalen Benutzer Regel aufgerufen werden.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now