jodost

Most Valued Users
  • Content Count

    301
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    39

jodost last won the day on February 19

jodost had the most liked content!

Community Reputation

29 Excellent

About jodost

  • Rank
    Advanced Member

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Köln

Recent Profile Visitors

1,542 profile views
  1. jodost

    Halten/Parken mit unterschiedlicher Wartemusik

    ich bin mir noch nicht sicher, ob das praktikabel ist, aber man könnte man in folgende Richtung probieren: - zum Parken einen Konferenzraum nehmen und die gewünschte Ansage/Musik dort als "Sie sind zur Zeit der einzige Teilnehmer in einer Konferenz"-Ersatz hinterlegen (und dann noch den Konfraum-Aufmerksamkeitston durch Stille ersetzen). Wenn jetzt der Anrufer in der Leitung ist: Blind Transfer in den Konferenzraum, der Anrufer hört dann die Spezial-Musik. Der Mitarbeiter ist jetzt wieder frei und kann den Dienstleister anrufen, den Anruf ankündigen, und ihn dann auch anschließend in den Konferenzraum schieben. Haken: Durch diese Ansagen macht Ihr Euch den normalen Konferenzraum kaputt (d.h. falls der benötigt wird, fällt das flach). Und während der Anrufer mit dem Dienstleister telefoniert, blockieren sie einen Konferenzraum (d.h. man müsste durch ausreichend viele Räume und irgend eine Logik zur autom. Verteilung dafür sorgen, dass dann ein weiterer Anrufer nicht versehentlich in deren Gespräch geschoben wird). - Ein Bumerang-CallRouting: Mitarbeiter verbindet zu einem Dummy-User, dort wird das Gespräch angenommen, erst eine 20 Sekunden-Ansage/Musik gespielt. In der Zwischenzeit ist der Mitarbeiter wieder frei und kann den Dienstleister anrufen und das Gespräch ankündigen. Während er das Gespräch ankündigt, sind die 20 Sekunden um und das CallRouting macht als nächstes einen Zustell-Versuch zu dem Mitarbeiter, als Klingelzeichen die gewünschte Musik. Das schlägt jetzt als Zweitanruf (Anklopfen) beim Mitarbeiter auf und der sollte per Drag&Drop Leitung 1 = externer Dienstleister mit Leitung 2 = eigentlicher Anrufer, der jetzt wartet verbinden können. Die z.B. 20 Sekunden sollten nicht zu kurz gewählt sein (damit der Mitarbeiter eine Chance hat, den Dienstleister zu erreichen). Aber auch nicht zu lange (damit Mitarbeiter+Dienstleister nicht mit SmallTalk die Zeit überbrücken müssen, bis der Bumerang zurück kommt).
  2. spannend wäre zu sehen, wann der Anruf wirklich auf der Swyx eingeht. Möglicherweise hat der Provider ein "Fake-Klingeln" eingespielt (noch bevor der Anruf zur Swyx geht) und je nach Mondphase dauert das mal länger und mal kürzer und fällt darum auf oder eben nicht
  3. jodost

    Kein Klingeln wenn Status Abwesend

    der Vollständigkeit halber sollte man aber darauf hinweisen, dass das NICHT für Gruppenanrufe gilt.
  4. jodost

    mehrere Versionen der Administration

    CMD-Datei bauen, die - das MSI-Paket mit der Konsole installiert - die Admin-Konsole startet - im Hintergrund wartet, bis sie beendet wurde - sie dann wieder de-installiert. Nicht schön, aber MÜSSTE funktionieren. Hatte ich zumindest vor >10 Jahren im Einsatz, weil mich das auch genervt hat. Irgendwann bin ich dann auf RDP "umgestiegen" (da wir selbst der Hoster sind, ist das in meinem Fall auch immer möglich), darum habe ich es seit Jahren nicht mehr probiert.
  5. das klingt vom Fehlerbild danach, dass die Endgeräte die Verbindung zur Swyx verlieren (oder die Swyx das zumindest glaubt). Kein Endgerät = kein CTI+ möglich Tritt das bei allen gleichzeitig auf? Oder bei bestimmten Benutzern? Oder verstehe ich das richtig: Bei allen Mitarbeitern, wenn die morgens ihren PC anmachen? Ist das DECT-Endgerät zu dem Zeitpunkt auch wirklich online (wird es auch als Endgerät für den User angezeigt)? Was sagt ein Blick in die Traces? Nicht schön, aber vielleicht kurzfristige Abhilfe: CTI+-Dienst nachts neu starten lassen?
  6. jodost

    Swyx und Skype for Business

    1. Richtig 2. Richtig. 3. Nein. Der Skype-Connector sorgt nur dafür, dass Du eine einheitliche Benutzeroberfläche hast (also Skype auch zur Steuerung Deiner Swyx-Telefonie nutzt) und z.B., dass Dein Online-Status zwischen beiden Systemen gesynct wird (also Deine Sykpe-Kollegen Dich als "im Gespräch" sehen, wenn Du ein Swyx-Telefonat führst). Die Telefonie der beiden Welten ist komplett getrennt. 4. Meines Wissens kannst Du mit einem Skype4Business-Account auch zu Privatkunden-Skype-Accounts telefonieren und umgekehrt, sofern in Eurer S4B-Umgebung der Kontakt zu "fremden" erlaubt ist. Zumindest war das früher mal so (ich bin kein wirklicher Skype-Nutzer). Mit der Swyx-Integration hat das nichts zu tun. 5. Der Skype4Business-Client startet ja ohne Zugangsdaten gar nicht erst, von daher brauchst Du dafür natürlich einen Account. Aus Swyx-Sicht ist völlig egal, welcher Account das ist. Du kannst auch einen völlig anderen (aus einer anderen Domäne) benutzen als Deine Kollegen (das heißt Ihr seid dann in der gleichen Swyx, aber in unterschiedlichen Skype-Systemen). Und vermutlich kannst Du auch mit Deinen Kollegen einen Account teilen, wenn das praktikabel ist. Die Swyx interessiert sich für den Account als solches genau gar nicht. Die klinkt sich nur in die Oberfläche ein und macht ein paar kleinere Syncs im Bereich Kontakte/Status usw.
  7. jodost

    SwyxIt CTI

    Don't know why this happens, but maybe you could set the registry key HKEY_CURRENTUSER/Software/Swyx/CurrentVersion/Options -> RunAsCTIMaster to 1
  8. jodost

    DECT500 mit SwyxIT! steuern?

    hast Du wirklich die CTI-Verknüpfung auch aufgebaut (=am Telefon die Ansage "Die CTI-Verknüpfung wurde hergestellt" gehört)?
  9. jodost

    Client verliert die Verbindung bei Aufbau einer VPN

    alternativ einfach einen älteren Client (Client älter als Server geht, andersrum nicht) installieren
  10. jodost

    L640 hebt ab, Swyx bekommt es nicht mit

    ok. Das Phänomen ist noch viel seltsamer, aber die Ursache ist eine Kombination aus folgendem: - es sind nur Benutzer betroffen, die einen Umlaut im Namen haben - es tritt nur bei manchen OpenStage-Geräten auf mit anderen nicht (Firmware-Zusammenhang ist aber nicht wirklich erkennbar) - ausgelöst wurde es, weil ein anderer Benutzer im persönlichen Telefonbuch einen Eintrag für die A-Rufnummer mit einem Anführungszeichen (") gesetzt hatte. Ich poste das hier mal, falls jemand über ähnliche Probleme stolpert.
  11. Hallo in die Runde, ich habe ein Problem, das ich mir spontan nicht erklären kann. A-Teilnehmer ist ein DECT-Telefon an einer FritzBox an einem Telekom All-IP-Anschluss B-Teilnehmer ist ein OpenStage 40 an einer SwyxWare an einem SIP-Trunk von uns Fehlerbild: A ruft B an, es klingelt. B hebt ab, aber bei A im Hörer klingelt es munter weiter, entsprechend kommt auch kein Mediastream zustande. Irgendwann hat A dann die Nase voll und legt auf. Auf der Swyx (Traces und CDR-Daten) sieht es so aus, als wäre niemand rangegangen, d.h. die Answer-Nachricht des Telefons erreicht offensichtlich den SwyxServer nicht. Das Problem tritt nur zwischen diesen beiden Teilnehmern auf. Wenn A ein zweites DECT-Telefon an der gleichen Fritzbox nimmt und über eine andere Rufnummer des gleichen AllIP-Anschlusses anruft, funktioniert das problemlos. Wenn B ihr Tischtelefon abmeldet und sich an einem anderen OS40 im gleichen Netz mit ihrer PIN anmeldet, funktioniert es problemlos. Wenn A irgend jemand anderen in der Swyx anruft, oder wenn B von irgendwem anderes intern oder extern angerufen wird, oder wenn B bei A zurückruft, funktioniert alles. Wir gehen morgen etwas detailliert an die Fehlersuche (einkreisen, ob es eher an der Hardware, Firmware, Switchport, ...) liegt, aber vorab: Irgend jemand eine Idee?
  12. jodost

    Older firmware

    see PN
  13. jodost

    DECT 500 vs. DECT700 vs. DECT 800

    Mit dem DECT800 habe ich gar keine Erfahrungen, mit dem DECT500 nur recht alte. Dafür verbauen wir aber schon länger GigasetPro (das Portfolio mit Single+Multicell-Basen und die günstigen und guten Handgeräte finde ich generell gut); auch schon lange bevor Swyx angekündigt hat, das N720 als SwyxDect D700 aufzunehmen. Daher gerne hier etwas Erfahrungen zum DECT700: Schlechtere Abdeckung kann ich auch bestätigen, ich würde im Vergleich zu einem DECT500 glaube ich sogar eher 15-20% ansetzen (Bauchgefühl). bei der Aussage "ca. 7" werde ich ja direkt hellhörig. Ich habe schon mehrere Installationen gehabt, bei denen das System hinten und vorne nicht lief, weil der Kunde selbst "pi mal Daumen" Anzahl und Standorte der Basisstationen geplant hat. Die Empfehlung, das vernünftig mit einer vorherigen Messung zu planen, gilt zwar für jede Lösung. Aber meiner Erinnerung nach (wie gesagt, schon ein Weilchen her) war das DECT500 z.B. nicht so zickig. Klingt auf dem Papier besser als es ist. Beim SlimLine-Gerät SL750H (Swyx-Bezeichnung D750) soll die Sprachqualität über Bluetooth lausig sein (Langzeit-Erfahrung eines Kunden, der darum nach und nach auf S650H (=D710) wechselt). Das R650H/D765 hat leider kein Bluetooth. immer spannend natürlich die Frage: Was stört Euch denn genau am Dect500?
  14. jodost

    Scheduled Call Routing

    Per Powershell und dann ein ScheduledTask ja. Sonst m.e. nicht.
  15. jodost

    Audiodatei hat schlechte Qualität

    Das klingt nach falschem Audioformat. Du brauchst zB Mono 8000Hz 8 bit, also am besten vorher mit einer passenden Software konvertieren