Virikas

Most Valued Users
  • Content count

    394
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    35

Virikas last won the day on June 19

Virikas had the most liked content!

Community Reputation

32 Excellent

About Virikas

  • Rank
    Advanced Member

Profile Information

  • Gender
    Male

Recent Profile Visitors

1,421 profile views
  1. Virikas

    Sip-Trunk wechsel ...suche eine Empfehlung

    QSC QoS = Quality of Service Gaaaanz einfach formuliert sorgen bestimmte Parameter dafür, dass Voice Verkehr gegenüber anderem Verkehr bevorzugt wird. Im Idealfall ist eine bestimmte Bandbreite im Falle einer Leitungsauslastung exklusiv für Voice reserviert, so dass du über die Inet Leitung herunterladen kannst, bis der Arzt (oder die Staatsanwaltschaft :D) kommt, ohne dass Sprachqualität oder Verbindungsaufbaugeschwindigkeit leiden. AFAIK blockt DTAG nach wie vor allerspätestens bei der Netzübergabe an andere Carrier (bei SIP Interconnect) T.38 und hat das im AKN auch explizit als "optional" gefordert. Inwiefern man nur für netzinterne Faxe da dann das sinnvollere Protokoll verwenden möchte, obwohl DTAG behauptet "unsere Leitungen sind gut genug, dass man das nicht braucht" lasse ich an dieser Stelle mal dahingestellt ;) Beide Aussagen ohne Gewähr, hab mich mit der aktuellen Situation länger nicht beschäftigt.
  2. Virikas

    Sip-Trunk wechsel ...suche eine Empfehlung

    Moin, ohne Eigenwerbung: Schau in die Liste der zertifizierten SIP Anbieter (in der Swyx eine neue SIP Trunk Gruppe anlegen und mal durchblättern). Schau dir dort dann die an, die in deiner Gegend liefern können und such dann bei denen gezielt nach Erfahrungsberichten. Ansonsten: Aus den Anfängen sind die SIP Anbieter mittlerweile alle raus. Will sagen: Wenn es Probleme gibt, dann im Regelfall auf der Leitung zwischen TK Anlage und SIP Anbieter und nicht beim SIP Anbieter selbst. Mit Eigenwerbung: Nimm uns. SIP Trunks von 1 bis >1000 Kanälen mit oder ohne Leitung auf eigener Infrastruktur, als SIP-DDI oder neuer SIPConnect 1.1 kompatibel. Eigene Leitung wahlweise auch mit sauberem QoS.
  3. Virikas

    Swyx setup with 2 Nic Cards??

    By setting LocalIpAddress within the registry you just tell the Swyx services which ONE of the two adresses they must use. You can't run Ippbxsrv service for the Clients on NIC 1 and LinkMgr service on NIC 2 for the SIP trunk. Appends to alle other services as well. If running on one machine they all need to use the same IP address. Only way around would be to put LinkMgr on an extra machine residing in an extra network range.
  4. Virikas

    Anruf kommt nicht auf Handy an, wenn es gesperrt ist.

    Nein. Swyx stellt leider keine echten Changelogs bereit. Selbst in den Changelogs neuer Serverversionen steht lediglich "Bug {TicketID} in Dienst [Dienstname] behoben" und ab und zu ein kleiner Hinweis worum es da ging.
  5. Virikas

    Update Server per DHCP verteilen ?

    Alternativ: http://wiki.unify.com/wiki/Configuring_the_DHCP_Server_for_DLS Ist allerdings NICHT offiziell von Swyx unterstützt. Wenn also irgendwas nicht geht dann die oben genannte Variante definitiv bevorzugen :)
  6. Virikas

    Custom SIP Provider on Netphone

    As stated in the KB article you don't need to add this provider using the custom way, as it is already included in Swyx' default providers since 2015R40.2. Besides that there is an included CustomProviderProfiles.xml for that SIP provider. attached to the KB which you just need to copy. Watch for the right file permissions as this file needs to be (at least) readable for your Swyxware serviceuser and the account you're using when administrating your Swyx. When creating your own Config file pls refer to KB3436 as there are some hints (e.g. UTF-8 coding) given over there.
  7. Genau das ist aber das Hauptproblem in dem Setup, weil der RemoteConnector eben nicht einfach nur einen Port zu den Swyxserverdiensten braucht. Dadurch wird wie oben schon erwähnt der Sinn der DMZ ziemlich aufgeweicht. Sofern man dem -nicht mehr aktuellen und davon ab selbst für Swyx 2015 schon unvollständigen- KB4635 glauben darf, braucht es vom RemoteConnector aus: CDS: TCP 9094,9095 --> ConfigDatastore SIP: TCP/UDP 10000-15000 -> SwyxServer RTP: UDP 15000-((15000-#ConcurrentCalls)*2) Tunnel: TCP/TLS 16203,57203 --> SwyxServer (Empfehlung gerade für HotSpot Netze in denen gern mal nur http/https Ports erlaubt sind ist definitiv 443 auch aufzumachen) zum Thema ob Mediastreaming wirklich zwischen MobileClient via TLS Tunnel und "LAN Client" fließt oder der SwyxServer dort noch als "Medienpumpe" zwischen steht konnte ich nichts finden. Besonders interessant wird das dann natürlich nochmal mit abgesetzten Gateways. Braucht der RemoteConnector dann noch eine Verbindung zum LinkMgr oder zum Gateway? Die SwyxDoku beschränkt sich hier nahezu komplett auf die Verbindung Client -> RemoteConnector, aber nicht auf die interne Kommunikation. Das gilt aber nicht nur für den RemoteConnector, sondern auch insgesamt für die Interprozesskommunikation zwischen einzelnen Swyxdiensten. Auch bei abgesetztem PhoneMgr, LinkMgr, ConferenceMgr, etc. die man ja prinzipiell alle auf dedizierten Maschinen laufen lassen könnte, kriegt man das nur durch Analysen nach dem Aufbau heraus.
  8. Die gesamte Swyx ist serverseitig nicht mehrsprachfähig. Das fängt bei den Scripten für z.B. Voicemail und Fernabfrage an, die keine Sprachweiche haben, geht weiter mit den hinterlegten Audioprompts, die immer nur in der Installationssprache vorliegen und endet nicht darin, dass sämtliche Anzeigen auf den Hardwaretelefonen die vom PhoneMgr Dienst gesteuert werden hartkodiert einsprachig in der Installationssprache im PhoneMgr stecken. Das ist also nicht ein einfaches "einschalten" einer anderen Sprache, sondern erfordert schon ein wenig mehr. Einziger Workaround ist daher aktuell ein separater englischsprachiger PhoneMgr Dienst. Allerdings hast du damit natürlich das Thema Voicemail und Fernabfrage sowie sämtliche andere Audioprompts die die Swyx so spielt auch noch nicht erschlagen
  9. Virikas

    Microsoft Teams und Swyx

    Es soll den Infos von der letzten Ignite nach zumindest noch eine weitere SfB Serverversion geben. vgl. dazu: Quelle: https://techcommunity.microsoft.com/t5/Microsoft-Teams-Ignite-Blog/MVP-Live-Blog-BRK2035-Plan-Your-UC-Refresh-Correctly-Skype-for/ba-p/111380 Wie der Text schon andeutet sind da viele SfB Funktionen (noch) nicht in Teams, so dass hier noch einiges an Entwicklung hereinfließen wird. Dazu kommt, dass MS ja nach wie vor auf den Cloud First Ansatz pocht, was Integrationen deutlich erschwert. Aktuell bezweifle ich daher, dass Swyx dazu wird etwas sagen können.
  10. Virikas

    Klingeln im Ohr - Jabra Pro 930 USB

    Ich hatte das fast befürchtet Schade aber auch
  11. Virikas

    Klingeln im Ohr - Jabra Pro 930 USB

    Vielleicht ein Denkansatz: Jabra Plugin deaktivieren (wie oben gezeigt) --> Klingeln funktioniert In der Jabra Software definieren, dass "Abheben" einen bestimmten Tastendruck auslöst. z.B. strg+alt+a ; Diese Tastenkombi in SwyxIt der "Abheben/Auflegen" Funktion zuweisen. --> elektronische Gabelfunktion geht Die Quizfrage ist, ob man so eine Zuweisung von "Gabeltaste am Headset --> Tastenkombi" in der Jabra Software vornehmen kann. AngenehmerNebeneffekt: man ist nicht mehr vom Goodwill von Swyx abhängig, dass sie ein Plugin für 3rd Party Produkte nach dem ersten Wurf irgendwann mal weiterentwickeln/fixen
  12. Virikas

    Swyx in eigener DMZ installieren

    --> https://www.swyx.de/produkte/support/wissensdatenbank/artikel-details/swyxknowledge/kb4498.html Neuere Version habe ich auf die schnelle nicht gefunden. Doch geht sie, sofern notwendig. Wo es nicht notwendig ist ergibt sich das automatisch aus dem Protokoll. Genannt in dem PDF sind immer die Listening Ports des jeweiligen Systems (bzw. Prozesses). Wenn der SwyxServer (Dienst) also auf für Audio auf Port 51000-51499 UDP hört(!) ist damit eben klar, dass Clients die Audio zum SwyxServer senden eben mit Destination Port 51000-51499 senden. Da nimmst du nun den Client dazu und findest SwyxIT mit Port 60000-60100 UDP als listening Port für Audio. Anderes Beispiel: SwyxIT registriert sich aktiv per SIP (u.a.) am SwyxServer. Ergo ist die initiale Verbindungsrichtung logischerweise SwyxIT --> SwyxServer (Dienst) Das ist sicherlich nicht optimal dargestellt in Textform und eine Netzskizze wäre vermutlich übersichtlicher, aber die nötigen Infos sind alle öffentlich verfügbar. Ich gebe hierbei aber nochmal zu bedenken, dass Swyx nach wie vor der Ansicht ist, dass eine Firewall zwischen Swyx Client (Hard wie Softphone) und SwyxServer (Diensten) kein supportetes Szenario ist. Swyx macht es sich hier halt einfach und sagt "wenn Firewall dazwischen dein Problem". Genau dasselbe wie mit der hoffnungs veralteten Ansicht "kein Virenscanner auf dem Swyxserver", der aber nach wie vor von Swyx so propagiert wird (IMHO ist das eigentlich schon Anstiftung zu einer kriminellen Handlung ) Falsch. Du vergisst einen Call SwyxIT <-> SwyxPhone bei dem du dank Mediarelease einen direkten RTP Stream zwischen den beiden Voice Endpunkten hast. Lokales AD für den Swyxserver aufsetzen --> OneWay Trust zur eigentlichen Domäne (swyx.local vertraut mycompany.de) Euer IT Sicherheitskonzept ist ziemlich veraltet und sollte überarbeitet werden. Physikalische Trennung ist selbst im Bankensektor ein wenig 2000
  13. Virikas

    Systemtelefon-Lizenzen

    Wie viele findest du im Serverlog (suche nach LicensePrintCount) oder per Perfmon im Serverdienst. Für das "welche" gibt es keine mir bekannte Möglichkeit.
  14. Virikas

    CallControl, Verschlüsselung

    korrekt.. Wenn du nur in der Swyx Konfiguration die Verschlüsselung per User oder global deaktivierst bezieht sich das nur auf RTP. Daher ja auch "undokumentierte Registry Keys" mit denen das gehen könnte. Halte ich für das gegebene Ziel zwar für den falschen Ansatz, aber nun gut, der OP möge tun, was der OP tun will. Ist ja sein System
  15. Virikas

    CallControl, Verschlüsselung

    SwyxConnect <-> Swyx ist SIP Allerdings macht das Ding ggf. lokales Mediarelease, so dass du hinsichtlich Trunkrecording dann auf der Swyx wieder nichts davon siehst, da der Media Stream zwischen Client und Swyxconnect läuft. Zum Thema TLS abschalten, gäbe es vermutlich "undokumentierte Registry Schlüssel". Hätte da sogar eine konkrete Idee. Die sind aber wie gesagt undokumentiert Heisst wenn du sie haben willst, wende dich dazu an deinen Swyx Distri. Alternativ schmeiss das ISDN gelumpe Weg und geh auf einen SIP Trunk. Dann hast du zumindest die externen Calls die über den Server laufen.