Tom Wellige

Root Moderators
  • Content count

    2,344
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    82

Tom Wellige last won the day on July 9

Tom Wellige had the most liked content!

Community Reputation

39 Excellent

1 Follower

About Tom Wellige

  • Rank
    Advanced Member

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Interests
    SwyxWare, Software Development, Flight Simulation

Recent Profile Visitors

5,568 profile views
  1. On September 6th. we welcome you to the Swyx Partner and Technology Conference at Herrenhausen Castle in Hannover! Discuss the future of technology, trade and communication with us and many international Swyx partners. We would like to introduce new products and services to managing directors, sales staff, technicians and IT specialists from system houses and the ITC specialist trade and all interested resellers. We want to discuss technological trends and developments in the market with you and want to hear your opinion. For the first time we are introducing Swyx's new "Buy & Build" strategy - the way we can grow together with you in Europe. The conference is international and our European partners are very welcome! Special: How can you as a merchant benefit directly from SwyxON as a new cloud service? We bring the answer with us to Hannover - on 6 September 2018! "And the winner is!" - The Partner Awards, which specialist retailers receive for special achievements, will be honoured to the most engaged and successful partners again. Swyx is looking forward to the conference with you: Register now >>> Creating growth together. Press release on swyx.com
  2. Tom Wellige

    Warteschlangenansage, obwohl Teilnehmer frei sind

    Die Warteschlange prüft im Sekundentakt, ob das Ziel frei ist oder nicht. Dazu wird über den Server der Presence Manager abgefragt. Wenn bei dieser Abfrage heraus kommt, dass das Ziel nicht frei ist, verbebleibt ein Anruf in der Warteschlange und wird nicht zugestellt. Jetzt stellt sich natürlich die Frage, in welchen Situation der Presence Manager zu diesem Ergebnis kommt? Hier ist die Antwort, wenn für jedes Gruppenmitglied mindestens einer der folgenden Punkte zutrifft: das Gruppenmitglied ist besetzt das Gruppenmitglied hat im Client die Leitungstaste (welche für kommende Gruppenrufe konfiguriert ist) gesperrt das Gruppenmitglied hat en "Abwesend" oder "Nicht stören" Status gesetzt (diese Berücksichtigung muss allerdings auf Serverseite ausdrücklich aktiviert worden sein) Was in Deinem Fall jetzt dazu führt, dass der Presene Manager die Entscheidung trifft, dass das Ziel nicht frei ist, lässt sich letzten Ende nur durch ein Blick in das Trace beantworten (nachdem zuvor aber noch ein Tracelevel angepasst wurde). Prüfe doch als erstes, wie es bei den Benutzern um die oben geannten Punkte steht? Ebenso öffne doch mal die Gruppenkonfiguration und teile uns mit, wie dort die Rufverteilung konfiguriert ist (paralle, umlaufend, zyklisch, zufällig).
  3. Tom Wellige

    Call whitelist for a user?

    You can setup a simple Call Routing rule where you check for that caller number. If it's the one desired number connect the call to the user, otherwise e.g. disconnect the call or play an announcement.
  4. Tom Wellige

    Variable Verteilung eingehender Anrufe

    Die Verteilung erfolgt hier zufällig. In Summe ollte die Verteilung an der Stelle 1/3 sein. Wenn das so nicht funktioniert, musst Du jeden Ruf mitzählen, den Zähler dauerhaft speichern (Persistente Variable) und dann entscheiden ob der aktuelle Ruf in 1/3, 1/2 oder 2/3 fällt.
  5. Tom Wellige

    Variable Verteilung eingehender Anrufe

    Wie gesagt, einfach den Code in den Variable auswerten Block kopieren.
  6. Tom Wellige

    Variable Verteilung eingehender Anrufe

    Das lässt sich mit dem "Variable auswerten" Block und ein wenig VBScript machen. Eine Zufallszahl wird dazu verwendet, um die Verteilung vorzunehmen. In die Bedingungstextzeile des Blocks kannst Du folgendes eintragen, je nachdem welche Verteilung Du haben möchtest: 50/50 Rnd < 0.5 1/3 Rnd < 0.33 2/3 Rnd < 0.66
  7. Ich kann nicht sagen, warum dieses Skript plötzlich das beobachtete Verhalten zeigt. Einen Grund könnte ich mir Vorstellen, daher bitte einfach die Regel im GSE öffnen und den Inhalt des Script Code Block durch den folgenden Code ersetzen: UseExit = 0 if bCallConnected then if PBXUser.Name <> PBXCall.ConnectedName then PBXCall.PhoneCallListEntry.Name = "Übernommen durch " & PBXCall.ConnectedName end if end if
  8. Tom Wellige

    Calling PBXScript.CreateObject("MSXML2.XMLHTTP") failed

    There is something missing in your code: a "Set" Set xml = PBXScript.CreateObject("MSXML2.XMLHTTP")
  9. Tom Wellige

    Ändern der ruleRSW.rse von der Powershell

    Wie gesagt, es ist nicht möglich eine Call Routing Regel automatisiert ohne dass der Call routing Manager und der GSE betailigt sind zu ändern. Wenn die EMail Adresse geändert werden soll, so muss diese im Call Routing Script aus einer externen Quelle (Textdatei, Datenbank) gelesen werden. Bei Änderungen wird dann die externe Quelle geändert. An dieser Stelle bieten sich z.B. die persistenten Variablen an, die es als Download hier im Forum gibt.
  10. Tom Wellige

    Calling PBXScript.CreateObject("MSXML2.XMLHTTP") failed

    Hi Eric, what kind of error message do you find in the server trace after calling PBXScript.CreateObject?
  11. Tom Wellige

    Ändern der ruleRSW.rse von der Powershell

    Was genau willst Du denn in der Call Routing Regel ändern? Grundsätzlich können Änderungen nur durch den Call Routing Manager und den GSE vorgenommen werden, Eine Manipulation von ausser ist nicht ohne einen tieferen Eingriff möglich. Es reicht in keinem Fall ausm z.B. nur eine VBS Datei zu manipulieren und diese in die Datenbank zu laden.
  12. Genau das ist/war der Grund. Da es aber rechenintensiv (und damit teuer) ist, scheuen sich viele Provider es zu unterstützen. Das Fax T.30 Protokoll ist sehr empfindlich was Verzögerungen in der Übertragung angeht. Das ist bei IP Kommunikation aber ein fester Bestandteil der Technik. Der T.38 Standard definiert auf beiden Seiten einer IP Strecke ein simuliertes Fax, welches versucht diese Verzögerungen auszugleichen. Ein Fax am Ende der Leitung unterhält sich also mit dem simulierten Fax "gleich nebenan" und nicht mit dem anderen Fax am anderen Ende der einer IP Stecke.
  13. Tom Wellige

    User Status abfragen

    Hallo Michael, das Skript läuft mit einer SwyxWare 11 noch genau so wie mit allen vorherigen Versionen. Wenn das Skript bei Dir nicht das, was Du erwartest, solltest Du als erstes mal überprüfen, ob der abgefragte Benutzer dem Skript Benutzer überhaupt einen Status übermittelt (sprich die gegenseitige Statussignalisierung zwischen beiden konfiguriert ist). Wenn Du damit nicht weiter kommst, werf mal einen Blick ins Server Trace. Dort bekommst Du genau gesagt, welcher Status ermittelt wird. Die Trace Ausgaben die geschrieben werden, findest Du direkt im Sourcecode der Funktion um danach in der Trace Datei gezielt suchen zu können: Was Dein Skript aus dem Status macht kann ich Dir nicht sagen, da ich Dein Skript nicht kenne. PS: bitte mache das nächste Mal einen eigenen Topic auf, um nicht die vorherige Frage in diesem Topic mit Deinem zu vermischen.
  14. Tom Wellige

    Zendesk Integration

    What's New in Version 1.2.0 This update includes the following fix: All included GSE Actions can now also be called behind the "Disconnected" block.
  15. Tom Wellige

    Public Holidays (In Germany, Incl. Federal States)

    Tritt der Fehler auf ohne dass die Funktion irgendwo aufgerufen wird, oder rufst Du die Funktion auch irgendwo auf? Hast Du die Funktion evtl. in mehrere Skripte von einem einzigen Benutzer kopiert?