• Welcome to Swyx Forum

    This community is maintaind by Swyx enthusiasts for Swyx users, administrators, resellers, developers and anybody else being interested in Swyx respectively SwyxWare, it's OEM versions as well as also products and tools around it.

    Enjoy spending time here, asking your questions and sharing your knowledge!

Forums

  1. ENGLISH

    CUSTOMISATION

    165 posts

    All topics related to the customisation of SwyxWare

    Subforums:

  2. DEUTSCH

  • Who's Online   0 Members, 0 Anonymous, 85 Guests (See full list)

    There are no registered users currently online

  • Forum Status

    Please note that this is not an official support forum of Swyx Solutions GmbH, but instead a privately owned and driven website.

    Please check our Privacy Policy (Data Protection Declaration).

  • Topics of Interest

  • Posts

    • Hi, soweit ich weiß, sind nicht alle Firmwareversionen von Swyx freigegeben. Außerdem darf man nur die Firmware über Swyx updaten, da die Subscription für die Audiocodes praktisch über Swyx laufen. d.h. nicht Du bist der Kunde v. Audiocodes sondern Swyx. Sonst benötigst Du einen separaten Wartungsvertrag mit Audiocodes. Und den werdet Ihr nicht haben, oder?   Habt Ihr die Medianten 800B an einem SIP-Trunk des Providers oder an einem PMX ? Wenn letzteres, dürften da keine Probleme beim Medianten entstehen. Dann sollte der Fehler in Eurem Netz sein. Wenn Ihr schon auf IP umgestellt seid (SIP-Trunk zum Provider), dann kann der Fehler nat. auch beim Provider liegen. Stichwort: QOS Ich habe die Firmware 6.80A
    • Alternativ: http://wiki.unify.com/wiki/Configuring_the_DHCP_Server_for_DLS Ist allerdings NICHT offiziell von Swyx unterstützt. Wenn also irgendwas nicht geht dann die oben genannte Variante definitiv bevorzugen :)
    • Servus, da wir leider im Moment teis sehr störende Probleme mit unserer Netphone/Swyx haben, wende ich mich hier an euch, um ein paar Meinungen/Erfahungswerte einzuholen.   Wir sind seit Dezember nutzer der Netphone/Swyx (On Premise) in Kombination eines Audiocodes Medianten 800B als SIP-Gateway. Leider haben wir desöfteren Probleme mit Audio-Streams (Kunde hört uns nicht, aber wir hören den Kunden). U.a. sehe ich in den IP to TEL-Calls-Counts auch Fehler (Number of Calls failt due to other failures & Number of Calls termindated due to no answer) und einen Average-Jitter von 43.   Nach langer Fehlersuche und Wireshark-Analysen hab ich mir nun einmal die Firmware des Gerätes angesehen: Installiert ist v7.00A.063.003, es gibt etliche Updates mit diversen Enhancements und Bug-Fixes.   Nun sagte uns das IT-Systemhaus aber, dass "nur" bestimmte Versionen der Firmware mit der Swyx zusammenarbeiten (namentlich wurde v6.8.x erwähnt). Laut den offiziellen "Requirements" auf der Swyx-Homepage steht dort aber "xx... oder neuer". Nun stellt sich mir die Frage, ob es einen Versuch wert ist, die Firmware auf die neuste Version (innerhalb der 7.0 oder vielleicht doch auf 7.2) hochzuziehen und v.a., ob Downgrades möglich sind. Zusätzlich wäre es wichtig zu wissen, ob und wie die Firmware-Upgrades Einfluss auf die aktuelle Konfiguration haben und wie bzw. ob man diese simpel zurückspielen kann.   Hat da jemand Erfahrung sammeln können? Für jede Info bin ich sehr dankbar :)   Danke und Grüße  
    • Ich sehe da ehrlich gesagt keinen Grund für die Fehlermeldung. Da muss noch irgendetwas anderes im Call Routing des Test Benutzers stecken, was hier stört. Was ist denn, wenn das PreProcessing auf einen komplett neuen Testbenutzer an den Start gebracht wird?     Auf gar keine Fall solltest Du ein PreProcessing global hinterlegen, welches auf dem Testbenutzer noch nicht sauber läuft. Du kannst damit alle kommenden Rufe für alle Benutzer in der SwyxWare "abschalten".   Ich würde das Skript ein klein wenig anders schreiben. In der Funktion selbst ist es nur "Dekoration", beim Aufruf der Funktion aber nicht. Wenn Du mittels IpPbx.CallingName einen Namen setzt (auch wenn es nur ein Leerstring ist), werden damit voherigen Namensauflösungen (z.B. gegen das globale Telefonbuch) überschrieben. Du solltest den Namen also nur setzen, wenn Du auch einen aus den CDRs zurück bekommen hast.   ' CursorTypeEnum Values Const adOpenForwardOnly = 0 Const adOpenKeyset = 1 Const adOpenDynamic = 2 Const adOpenStatic = 3 ' LockTypeEnum Values Const adLockReadOnly = 1 Const adLockPessimistic = 2 Const adLockOptimistic = 3 Const adLockBatchOptimistic = 4 ' CommandTypeEnum Values Const adCmdUnknown = &H8 Const adCmdText = &H1 Const adCmdTable = &H2 Const adCmdStoredProc = &H4 Function GetNameFromNumber(ByVal number) Dim sDsn, sSQL Dim db, rs Dim sReturn sReturn = "" sDsn = "Provider=SQLOLEDB;Data Source=<MySource>;Initial Catalog=<MyDB>;User ID=CDR;Password=<MyPassword>" Set db = CreateObject("ADODB.Connection") db.Open sDsn sSQL = "SELECT TOP(1) Name FROM Contacts WHERE (LEFT('" & number & "', LEN(PhoneNumber)) = PhoneNumber) ORDER BY LEN(PhoneNumber) DESC" Set rs = CreateObject("ADODB.Recordset") rs.Open sSQL, db, adOpenDynamic, adLockOptimistic, adCmdText If not rs.eof = True Then sReturn = Trim(rs("Name")) End If rs.Close Set rs = Nothing db.Close Set db = Nothing GetNameFromNumber = sReturn End Function Dim sName sName = GetNameFromNumber (IpPbx.CallingNumber) if sName <> "" then IpPbx.CallingName = sName  
  • Popular Contributors

    Nobody has received reputation this week.

  • Latest Downloads

  • Swyx News (de)

  • Swyx News (en)